INFO



barcelona war ein Ausstellungsraum, bestehend von September 2012 bis Oktober 2013. barcelona verortete sich in einem vormals als Studentenaufenthalt, Blumengeschäft, Buchhandlung und Ausstellungsraum genutzten eingeschossigen Bungalow zwischen der Hugstetter- und der Heiliggeiststraße in Freiburg. Der Bau zeichnet sich durch eine einzigartige Architektur aus. Im Stil der Moderne gebaut, öffnet es sich zu zwei Seiten mit großflächigen Glasfenstern der Umgebung und gliedert sich im Inneren durch klare vertikale und horizontale Flächen. Während des einjähriges Projektes, wurde das Format „Ausstellung“ mit vier eingeladenen Künstlern variiert und immer wieder neu interpretiert. Der charakteristische Glasbau war Teil der entstandenen Arbeiten und positionierte sich in seinem gewohnten Umfeld immer wieder neu. Als Gegenüber zu den Interventionen funktionieren die Folder. Ebenso wie der Bungalow, ist das Plakatformat ein Bildraum, welcher dem jeweiligen Künstler als „carte blanche“ überlassen wird. Die erschienenen Folder bilden als dreiteilige Publikation ein „Souvenir de barcelona“ und spiegeln als Künstlerbücher die unterschiedliche Sichten auf das Projekt.

Beteiligte Künstler

Leni Hoffmann
Markus Hanakam & Roswitha Schuller
Julien Viala

barcelona ist ein Projekt von Kriz Olbricht.

barcelona wird unterstützt von

Universitätsklinikum Freiburg






Die Ausstellung Hanakam & Schuller_faux terrain wurde unterstützt von experimonde.eu und Renolit

experimonde.eu











Die Ausstellung Julien Viala_self introduction wurde unterstützt von Carli + Co